Georgi und die Rakete
Georgi und die Rakete

Georgi und die Rakete

Seitdem Georgi 2019 das Weihnachtsfest gerettet hatte (er hatte mit seinem Fluff-Po ein Leck in der Geschenke-Maschine gestopft), war er ein fester Teil des Weihnachts-Teams.

Auch dieses Jahr würde er wieder tatkräftig beim Geschenkeverpacken und -verteilen helfen. Die Vorbereitungen waren in vollem Gange. Schließlich stand Weihnachten kurz bevor. In der Werkstatt des Weihnachtsmannes herrschte viel Trubel und Chaos. Die Wichtel und Elfen hatten allerhand zu tun. Und so bemerkte niemand den Wunschzettel des kleinen Sebi, der aus der Wunschzettel-Kiste gefallen und im Durcheinander verschwunden war.

Das Weihnachtsfest verging und alle waren froh, dass sie nun wieder viele Tage Zeit hatten, sich zu erholen und den Jahreswechsel zu begießen. Was viele nicht wissen: Sind Kinder besonders lieb, kann der Weihnachtsmann oder einer seiner Gehilfen ihre Wünsche auch hören. Über die Gedanken können beide so auch miteinander sprechen. Und so vernahm Georgi eines Tages ein leises Schluchzen. Er fragte sich, wen er da weinen hörte, und sagte ganz zaghaft: „Hallo?“

Das Weinen verstummte und es antwortete eine traurige Stimme: „Hallo? Wer bist du?“ – „Ich bin Georgi, ein Weihnachts-Corgi. Warum weinst du?“ – „Ich bin Sebi und ich hab dieses Jahr keine Geschenke bekommen, obwohl ich immer so lieb war.“

Georgis Blick fiel plötzlich auf einen kleinen Zettel, der unter der Geschenkpapieraufbewahrungsstation hervor lugte. „Wie konnte das passieren?“, dachte er.

„Ich hätte so gern meine Geschenke“, schluchzte Sebi.

Georgi dachte nach. Die Rentiere und der Schlitten vom Weihnachtsmann waren schon wieder in der Garage. So schnell würde man sie nicht flugtüchtig bekommen. „Ich habe eine Idee!“, rief Georgi.

Schnell rannte er zum Weihnachtsmann, erzählte ihm alles und beide gingen sofort ans Werk. Sie verpackten für Sebi ein großes Geschenk. Seine Adresse kannte der Weihnachtsmann natürlich. Georgi wurde zusammen mit dem Geschenk an eine große Silvesterrakete gebunden. Dafür war der Weihnachtsmann dann doch zu schwer. Die Rakete erhielt die Koordinaten von Sebis Adresse und mit leuchtend bunten Farben und einem lauten Zischen flog sie mit Georgi und den Geschenken zu Sebis Haus.

Dieser bekam am Silvesterabend nicht nur seine Geschenke, sondern mit Georgi auch einen neuen Freund.

Sandra Hanke


Grafik © Frech-Fuchs / Janine Huber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner