Entscheidung
Entscheidung

Entscheidung

Die dritte & vierte Woche

Was für süße kleine Zwerge das doch sind. Okay… gut… sie ähneln eher Kartoffeln. Aber eben süße Kartoffeln. Die 4te Lebenswoche der kleinen Corgi-Welpen war für mich eine sehr wichtige Woche.

Wie lange habe ich mit Ilona geschrieben. Ihr vieles von uns erzählt und gebangt und gehofft, dass Sie mich für eine gute Hundemami hält, denn schließlich ging es hier um Ihre kleinen Schätze und Ihren ersten Wurf. Gerade die Sprachbarriere war eine große Hürde. So ist es doch schon einmal schief gegangen – und ich hatte einfach Angst. Was wenn es wieder nichts wird? Soll es vielleicht einfach nicht sein? Und doch! Es sollte sein! Ich bekam nach langen Wochen des wartens endlich ein ‚ja‘ du, darfst dir einen Welpen aussuchen. Ich war ja hin und weg und dachte nur: „Oh mein Gott wie soll ich denn bitte unter den ganzen süßen Mäusen wählen…“ – so standen mir ja nur ein paar Bilder des Wurfes zur Verfügung.

Ilona wohnte über 8h fahrt von uns entfernt. Ich selber traute mir diese riesige Strecke einfach nicht zu, um mir selber vor Ort und Live einmal ein Bild zu machen. Nun denkt sich vielleicht der ein oder andere – warum ein Hund aus Tschechien!? Das ist ganz einfach zu beantworten. Eine andere Story die dieser Voran geht, ist eigentlich, eine ziemlich traurige Geschichte – diese erzähle ich euch aber in einem anderen Beitrag. Letzten Endes kam ich zu Ilona also durch meine deutsche Züchterin und Freundin Nancy Leetz-Rosenbohm. Sie erzählte mir, dass eine Züchterin aus Tschechien – wobei Ihr Deckrüde Leo der Papa des Wurfes war – gerade Welpen bekommen hatte. Ich war erst unsicher, soll ich das wirklich machen!? So stellte Nancy also erst einmal den Kontakt zu Ilona her und alles nahm irgendwie seinen Lauf. Und die ersten Zeilen mit Ilona ließen meine Zweifel schnell verschwinden.

Im Wurf gab es nun also 5 Buben und 1 Mädel, so war mein Grundgedanke der mir noch im Hinterkopf schwebte und der mir empfohlen wurde – eine Hündin könnte als Ersthund die evtl. vernünftigere Wahl sein. Also schrieb ich Ilona und meinte die Hündin wäre es. Und da kam was kommen musste, sie meinte die Hündin bliebe bei Ihr (zwecks Zucht). Und komischerweise war ich froh darüber – es war doch nicht so ganz DAS Gefühl, DIE Richtige Entscheidung getroffen zu haben. Nun musste ich also „nur“ noch zwischen 5 Buben wählen.

Immer wieder sah ich mir das Bild von Arwin (Vincent) an. Und dachte ständig, was für süße Knopfaugen der kurze doch hat. Das MUSS ER sein! Mein Gefährte für die hoffentlich nächsten 15 Jahre. Ganz schnell schrieb ich Ilona und teilte Ihr meine Entscheidung mit.

Hallo Vincent!

Janine Huber


Fotos: Ilona Račanská

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner